Riesen-Bärenklau -                           die Pflanze, die Erfurcht lehrt

 

Heute möchte ich den Riesen-Bärenklau, auch Herkulesstaude genannt, vorstellen.

 

Diese gefürchtete Pflanze, die vielen ein Dorn im Auge ist, hat es verdient näher betrachtet zu werden.

 

Ich kenne den hier gezeigten Ort, an dem sie wächst, schon 30 Jahre und die Pflanze hat sich nur einen kleinen Platz ergattert, anstatt die riesigen Monokulturen, die der Mensch rundherum anlegte.

 

Auf den folgenden Bildern wird klar, warum man den Riesen-Bärenklau mit Respekt behandeln sollte. Die borstenartigen Haare weisen darauf hin einen notwendigen Abstand zu wahren. 

 

Nun, wie mache ich eine gute Erfahrung mit dieser imposanten Pflanze, die über drei Meter hoch wird und Blütenköpfe so groß wie Menschenköpfe hat?

 

Ganz einfach, verhalte Dich so, als würdest Du vor einem Herkules stehen. Genieße die enorme Kraft, die von ihm ausgeht während Du einfach nur Beobachter bleibst. Schau gerne näher hin, wie groß die jungen Blätter sind, schau die mächtigen Borsten an, die Dir vielleicht Angst einflößen. Das ist vollkommen in Ordnung. Bitte die Pflanze Dir von ihrer Kraft zu schenken, nur durch den Anblick. Und vielleicht spürst Du, wie ihre Kraft Deinen Körper durchströmt und Dich aufrichtet. Genieße einfach in ihrer Gegenwart zu verweilen... 

 

Bilder vom Riesen-Bärenklau