Frühling Naturnachrichten

 

Wildkräuter sind, im wahrsten Sinne, in aller Munde. Sie sind keine Notnahrung mehr für schlechte Zeiten, sondern Spitzenköche haben sie als Besonderheit entdeckt.

Seit fast 30 Jahren sind sie Hauptbestandteil meiner Ernährung. Über die Jahre entwickelte ich die Kunst, sie schmackhaft für Küche und wirkungsvoll für Gesundheit einzusetzen.

 

 

Gute Nachrichten!

In der Regel steigen die Preise, bei meinen Veranstaltungen sind sie gefallen!!!

Bei der Gesundheitskur von 702,- auf *490,- Euro die Woche und bei der Wanderausbildung statt bisher 54,- jetzt *25,- Euro/Person. *Siehe Preisstaffel.

Mit der Preisstaffel hoffe ich mehr Menschen zu erreichen und ihnen den Zugang zur Naturnahrung und somit zu mehr Gesundheit zu ermöglichen.

 

 

Wild- und Heilkräuter Gourmet Menü

Um auf den Geschmack zu kommen biete ich Wild- und Heilkräuter Gourmet Menüs an, wie sie in der Gesundheitskur täglich Leib und Seele erfreuen. Die nächste Gelegenheit bietet sich am 26.04. und 03.05. Zu den Menüs gibt es ein Vortrag über gesunde Erährung und ich zeige und erkläre an Hand der Kräuter worauf es ankommt.

 

Plakat zum Menü, zum versenden.

 

 

Wild- und Heilkräuter Intensivausbildung

Die neue Ausbildungsgruppe ist gut vom Start gekommen und hat noch freie Plätze.

Der nächste Ausbildungstag ist am 25.04. Wer jetzt oder zum 31.05. einsteigt erhält einen Grundkurs für die vergangenen Termine, das Angebot läuft...

In den Ausbildungen lernst du, dich jeden Tag in der Natur bedienen zu können. In guten Wiesen kannst du jetzt über 30 verschiedene Kräuter finden.

 

 

Zeit für den inneren Frühjahrsputz und die Fülle der Natur zu geniessen

Die Frühjahrs Kur findet vom 10. - 23.05. statt und es hat auch hier noch freie Plätze! Du kannst eine oder zwei Wochen teilnehmen.

Es ist so wunderbar den Frühling in vollen Zügen zu genießen und jeden Tag mitten drin zu sein.

Bei Pollenallergien, Gewichtsreduzierung, Gesundheitsförderung oder einfach nur für den Genuss bist du hier genau richtig.

 

 

Bis bald,

Jürgen Recktenwald